Professor Hartwig Claussen

Prof. Hartwig Claußen, der Namensgeber unserer Förderschule, wurde am 12.06.1931 in Hamburg geboren.

Das Abitur legte er 1951 am Matthias-Claudius-Gymnasium in Hamburg ab.

Nach Abschluss einer zweijährigen Lehre arbeitete er etwa ein Jahr als Industriekaufmann, um dann im Jahr 1954 mit dem Studium der Erziehungswissenschaft und Zoologie an der Universität Hamburg zu beginnen.

Nach der ersten Lehrerprüfung 1957 begann seine Arbeit im Hamburger Schuldienst. Im Jahr 1964 ließ er sich in den Bereich des Sonderschulwesens versetzen und arbeitete an einer Sprachheilschule.

1965 begann Hartwig Claußen das Aufbaustudium der Sonderpädagogik mit den Fachrichtungen Gehörlosen-, Schwerhörigen- und Sprachheilpädagogik. Nach bestandener Prüfung für das Lehramt an Sonderschulen  arbeitete Claußen seit 1967 an der Schwerhörigenschule Hamburg.

Seit 1970 war er zunächst als Studienrat im Hochschuldienst an der Universität Hamburg tätig. Als Professor vertrat er das Fach Schwerhörigenpädagogik in Forschung und Lehre von 1982 bis 1995.

Bis zu seiner Emeritierung  nahm er damit auch großen Einfluss auf das Schwerhörigenbildungswesen in ganz Niedersachsen, denn alle Schwerhörigenlehrer des Landes, die in den Jahren der Amtszeit von Professor Claußen in Hamburg ausgebildet wurden, sind durch seine Persönlichkeit und seine Lehre geprägt worden.

Professor Claußen war bis zu seinem Tod im Jahre 2006 als Vorstandsmitglied in der Hamburgischen Stiftung für Schwerhörige und Ertaubte tätig. Ebenso engagierte er sich als Fachberater beim Schwerhörigenverein Schwerin sowie am dortigen Haus der Begegnung, hier insbesondere beim Aufbau einer Beratungsstelle für Menschen mit Sinnesbehinderungen.

Herr Professor Hartwig Claußen verstarb am 27.9.2006 im Alter von 75 Jahren in Hamburg. Er hat sich zu Lebzeiten unserer Schule stets sehr verbunden gefühlt. Wir sind ständig darum bemüht, seinen Namen und seine Lehre lebendig zu halten und weiterzuentwickeln. So nehmen seine Person und sein Lebenswerk in unserer Schule einen ganz besonderen Stellenwert ein.